AIF Erfahrungen als selbstständiger Designer mit dem Amt für Industrielle Formgestaltung
Nach DDR-Gesetzen war es nicht gestattet, dass man sich zusammen tut zu einer Firma oder wie auch immer gearteten (GmbH?) – ja! Natürlich. Die Architekten durften ja nicht mal selbstständig arbeiten. Da waren wir als neuer Beruf sozusagen zwischen den Stühlen oder es gab keine Schublade dafür. Das war eine Lücke…Sehr zum Leidwesen des AIF, nicht?
Und es war auch so, da kommen wir zu einem anderen Thema, dass eigentlich das AIF gar nicht so froh darüber war, dass da Leute waren, die mehr oder weniger im unkontrollierten Bereich arbeiteten. Und da eben auch eine gewisse Bekanntheit erreichen.
Und das AIF war bemüht, die Designer unter Kontrolle zu kriegen. Aber es war doch so, die „form und zweck“, die wurde gefüllt mit Arbeiten von den Freischaffenden. Das AIF konnte eigentlich kaum was vorweisen.
Die kamen immer nur und begutachteten? Und machten den Daumen rauf oder runter, sage ich jetzt mal - Naja klar, dabei waren sie völlig überflüssig.
Aber es kam nix von ihnen?
Diese Gutachtertätigkeit, die war dann später, nach dem ich schon weg war, stärker entwickelt. Als Vorstufe hat das AIF ja durchgesetzt, dass jeder Designer beim AIF einen Antrag stellen musste, für eine Erlaubnis zur Tätigkeit als Designer.
Eine Art Berufszulassung?
Natürlich, ja klar! Und der Herr Kelm, Staatssekretär, der hat ja Gesetzgebungsbefugnis erhalten und die weidlich genutzt und hat der Industrie verboten, den Firmen verboten, (Ergänzung:selbst einen Designer zu beauftragen). Die mussten zum AIF gehen und da einen Antrag stellen, dass sie ein Design gemacht kriegen wollen und das AIF befand darüber, was das kosten würde und bei denen mussten die Designer dann vorlegen, was sie nun gemacht haben. Das war auch mit ein wesentlicher Grund, dass ich weggegangen bin. Ich erinnere mich an ein Projekt, das waren auch Kunststoffmöbel, da bin ich sehr in die Haare gekommen mit Leuten vom AIF, weil es waren ja kaum noch Designer übrig geblieben dort in Berlin im AIF, und die bestimmten und beurteilten, was man so gemacht hatte. Und dann drohten sie auch noch – wir brauchen Sie nicht zu beauftragen!

Mehr über Dieter von Amende