Selbstverständnis Designer oder Formgestalter?
Es gibt ja Leute, die ich auch durchaus schätze, die aber ablehnen, für sich das Wort Designer zu verwenden. Obwohl sie das machen, was ich darunter auch verstehe. Aber ich würde eher dazu neigen, es Designer zu nennen. Anfangs wurde ja gemäkelt, ja, das betrifft es ja im Englischen. Aber wie es sonst international benutzt wird, finde ich das schon richtig. Weil das betrifft ja nicht nur gegenständliche Dinge, sondern eben auch Positionen über den Charakter von Dingen, und heißt im weitesten Sinn eigentlich, dass man etwas gestaltet. Und ob man sich da nun Produktgestalter nennt oder Designer, ist für mich doch sekundär. Eine Zeit lang wollte man das ja unbedingt ganz wichtig auseinander halten, aber das Wort ist nebensächlich, wichtig ist das Ergebnis.

Mehr über Dieter von Amende