Hochschule für bildende Künste Dresden

Lehrgebiete Gestaltung: Holzgestaltung, Industrielle Formgebung, Keramik, Metallgestaltung

Daten: 
Staatliche Hochschule für Werkkunst:
ab 1875 Königlich-Sächsische Kunstgewerbeschule
ab 1921 Akademie für Kunstgewerbe

Akademie der bildenden Künste:
1680 Zeichen- und Malerschule
1764 Allgemeine Kunst-Academie der Malerey, Bildhauer-Kunst, Kupferstecher- und Baukunst

1947 Neueröffnung der Akademie der bildenden Künste und Wiedereröffnung der Hochschule für Werkkunst Dresden

1950 Vereinigung zur Hochschule für bildende Künste Dresden – Erweiterung der traditionellen Ausbildungsrichtungen durch die Abteilung Industrielle Formgestaltung
1952 Auflösung der Abteilung Industrielle Formgestaltung
2011 Hochschule für bildende Künste Dresden – Fachbereich II

Personen: 
Karl von Appen, Walter Arnold, Rudolf Bergander, Gerhard Bondzin, Marianne Brandt, Hans Brockhage, Fritz Dähn, Will Grohmann, Hans Grundig, Lea Grundig, Rudi Högner, Eugen Hoffmann, Margarete Jahny, Rudolf Kaiser, Sigrid Kölbel, Fritz Kossack, Reinhold Langner, Hans Theo Richter, Manfred Riedl, Hajo Rose, Horst Schuster, Mart Stam, Werner Stötzer, Helmut Wagner, Wilhelm Wagenfeld, Theodor Artur Winde, Walter Womacka,

www.hfbk-dresden.de