Rudolf Horn
1929 geboren in Waldheim/Sachsen
1943-1946 Lehre Flugzeugbau, Tischler
1946-1948 künstlerische Übungen bei Martin Gebhardt, Paul Busch, Alexander Neroslow
1948-1950 Ausbildung in der Fachklasse Innenarchitektur bei Hermann Adlung, Mittweida
1950-1951 Betriebsassistent im VEB Möbelwerke Heidenau
1952-1957 Mitarbeiter im Ministerium für Leichtindustrie
1957-1962 externes Studium, Ingenieurschule für Holztechnologie Dresden
1958-1965 Leiter des Büros für Entwicklung, Messen und Werbung in der Möbelindustrie
1965 externes Diplom an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle Burg Giebichenstein HiF
1966 Direktor des Instituts für Möbel- und Ausbaugestaltung ebendort
1968 Dozentur
1971 Künstlerische Professur
1978 Ordentliche Professur
1980-1990 Direktor der Sektion Produkt- und Umweltgestaltung im Bereich Wohn- und Gesellschaftsbau an der HiF
1983 Designpreis der DDR
1989 Nationalpreis für Kunst und Literatur der DDR
1996 Emeritierung